Festliche Menüs für deinen Thermomix® – Rezeptideen für dein 3-Gänge Weihnachtsmenü oder Silvester-Essen

Alle Jahre wieder… für viele Familien ein absolutes Highlight an Weihnachten oder am Silvesterabend: Ein festliches Abendessen mit den klassischen drei Gängen: Vorspeise, Hauptspeise und Dessert. Dahinter steht für viele jedoch Stress mit der Planung, Vorbereitung und dem eigentlichen Kochen. Doch das muss dieses Jahr nicht sein! Wir haben einfache und sehr leckere Rezepte für Vegetarier und Fleischesser herausgesucht, die du mit deinem helfenden Wichtel, dem Thermomix®, nachkochen kannst und dir so eine Menge an Zeit und Nerven sparst.

Dein Thermomix®, ein festliches Abendessen und Drei Gänge zum Finger lecken

Für die Hauptspeise gibt es zwei Optionen, aus denen du wählen kannst. Ob Vegetarisches Weihnachten oder doch ein Fleischgericht, diese einfachen Rezepte gelingen dir mit der Unterstützung deiner Küchenmaschine im Handumdrehen:

Vorspeise

  • Erbsensuppe mit oder ohne knusprigen Speck

Hauptspeise

  • Entenbrust mit Rote Bete und Kartoffelgratin

oder

  • Bandnudeln in Lachs-Sahne-Weißwein-Soße mit Wirsing-Streifen und getrockneten Tomaten

Dessert

  • Bratapfelcreme

Die Vorspeise – Erbsensuppe mit oder ohne knusprigen Speck

Zutaten für 4 Portionen

  • 500g Erbsen, frisch oder gefroren

  • 1 EL Kokosöl

  • 1 Zehe Knoblauch, gepresst

  • 1 Zwiebel, geviertelt

  • ½ Bund frischer Koriander

 

  • 700ml Gemüsebrühe

  • 1 Bio- Zitrone

  • schwarzer Pfeffer & Salz

  • 4 EL Crème fraîche

Zum Dekorieren:

  • Kleine Minzblätter

  • 4 Scheiben Speck (Vegetarier lassen den Speck einfach weg)

Zubereitung mit deinem Thermomix®

  1. Knoblauchzehen, Zwiebeln in den Mixbecher geben und 5 Sek. / Stufe 5 zerkleinern. Kokosöl hinzugeben und 2 Minuten bei 100°/Stufe 2 andünsten.

  2. Erbsen und die warme Gemüsebrühe hinzugeben und 10 Minuten/ Stufe 2 kochen lassen. Währenddessen die Schale einer Bio-Zitrone abreiben, die ganze Zitrone daraufhin entsaften und alles in den Sud geben. 15-20 Sek. / Stufe 5 pürieren.

  3. Nun Salz, Pfeffer, Koriander und Crème fraîche in den Mixbecher geben und weitere 10 Minuten / Stufe 1 kochen.

  4. In einer Pfanne die Speckstreifen in Butter knusprig braten, auf einem Küchentuch abtropfen lassen und in zwei Hälften brechen.

  5. Zum Schluss die Suppe auf den Tellern verteilen und mit Speckstreifen und Minzblättern dekorieren.

Die Fleisch-Hauptspeise – Entenbrust mit Rote Bete und Kartoffelgratin

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Entenbrustfilets (à 260g)

  • 600g rohe Rote Beete

  • ½ Piment, gemahlen

  • 200g Sahne

  • 600g Kartoffeln

  • 8 Stiele Thymian

  • 2 Schalotten, geviertelt

 

  • 1l Wasser

  • 250 ml Milch

  • 1 EL Muskovado-Zucker (brauner Zucker)

  • schwarzer Pfeffer & Salz

  • Abrieb von Muskatnuss

  • 5 getrocknete und entsteinte Pflaumen

  • 3 EL Aceto Balsamico

Zubereitung mit deinem Thermomix®

  1. Piment, Pfeffer und Salz mischen.

  2. Wasser in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen, Rote Beten einwiegen und 60 Minuten/ Varoma/ Stufe 1 garen. In dieser Zeit Backofen auf 180°C vorheizen. Die Sahne und Milch in einem Topf aufkochen, mit 1 TL Salz und Muskat würzen, Kartoffeln zugeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen. Kartoffel-Sahne-Mischung in eine Auflaufform geben und auf mittlerer Schiene 40 Minuten bei 180°C backen. Haut der Entenbrustfilets mit einem scharfen Messer der Länge nach einschneiden und mit der Pimentmischung aus Schritt 1 würzen. Erst die Thymianstiele, dann die Entenbrustfilets mit der Hautseite nach oben auf den Varoma-Einlegeboden legen und verschließen und 15 Minuten/ Varoma/ Stufe 1 garen.

  3. Varoma absetzen, Gareinsatz herausnehmen und Rote Beten kalt abspülen. Mixtopf spülen.

  4. Schalotten in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern Öl zugeben und 3 Minuten / 120°C/ Stufe 1 dünsten. In dieser Zeit die gegarten Roten Bete schälen und halbieren.

  5. Pflaumen in den Mixtopf zugeben und 6 Sek./Stufe 7 zerkleinern.

  6. Rote-Bete-Hälften, Muscovado-Zucker, Balsamico Essig und etwas Salz zugeben und 3 Sek./Stufe 4,5 zerkleinern, dann 5 Minuten/ 90°C/ Linkslauf / Stufe 1 erhitzen. In dieser Zeit die Entenbrustfilets auf der Hautseite in eine kalte Pfanne legen, bei starker Hitze 4 Minuten knusprig braten.

  7. Rote Beten mit Gewürzen abschmecken, Entenbrustfilets in dünne Scheiben schneiden. Mit Thymian, Roter Bete und Kartoffelgratin auf den Tellern anrichten und servieren.

Die Vegetarische Hauptspeise – Bandnudeln in Lachs-Sahne-Weißwein-Soße mit Wirsing-Streifen und getrockneten Tomaten

Zutaten für 4 Portionen

  • 60500 g Bandnudeln

  • Olivenöl

  • 2 Schalotten

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 1 Zwiebel, geviertelt

  • 250g Sahne

  • 250g Schmand

  • 7 Blätter Wirsing

 

  • 400 g Lachsfilet

  • 10 ml Gemüsebrühe

  • 2 Zweige Thymian

  • schwarzer Pfeffer & Salz

  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl

  • 80 ml Weißwein

  • 120 g geriebener Käse

Zum Dekorieren:

  • ½ Bund Dill

  • 1 Zitrone

Zubereitung mit deinem Thermomix®

  1. Bandnudeln in Salzwasser al dente kochen.

  2. Wirsing in Streifen schneiden und10 Minuten in Salzwasser kochen

  3. Im Thermomix®:
    100 g Käse, 2 Schalotten, Knoblauch 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Öl hinzugeben und 2 Minuten / Stufe 1 dünsten.

  4. Sahne und Schmand, Weißwein, Thymian, Salz & Pfeffer, getrocknete Tomaten sowie Gemüsebrühe und Lachs hinzugeben und 2 Minuten Linkslauf/Stufe 1 rühren.

  5. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, Nudeln und Wirsing in einer Schale mixen und zu Nestern gewickelt in der Form platzieren. Zuletzt die Sahne-Soße über die Nudeln geben und 200° Ober-/Unterhitze für ca. 25 – 20 Minuten backen.

Dessert – Bratapfelcreme

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Äpfel

  • 40g Rosinen

  • 60 ml Amaretto oder Wasser mit Bitter-Mandel Aroma

  • 4 EL Mandelblättchen

 

  • Saft von einer ½ Zitrone

  • ½ -1 TL Zimt

  • 2 Päckchen Vanillezucker

  • 200 g Schlagsahne

  • 250 g Magerquark

Zubereitung mit deinem Thermomix®

  1. Am Vortag:
    Die Rosinen in Amaretto oder Wasser mit Bitter-Mandel-Aroma einlegen. Und Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Beiseitestellen.

  2. Für die Apfelmasse:
    Die Äpfel waschen und bei schwacher Hitze im Ofen backen (20 Minuten bei 60°). Nun von oben entkernen, sodass man den Apfel mit einem Löffel aushöhlen kann. Äpfel beiseitestellen und Apfelstücke in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 4 pürieren.

  3. Nun die eingelegten Rosinen inklusive Flüssigkeit, Zitronensaft, Zimt, 1 Päckchen Vanillezucker und 3 EL der gerösteten Mandelblättchen hinzugeben. 10 Minuten/Linkslauf/Stufe 1 rühren lassen. Anschließend abkühlen lassen.

  4. Für die Quark-Sahne:
    Die Sahne 1-2 Minuten/ Stufe 3,5 mit dem Schmetterling steif schlagen. Den Magerquark und 1 Päckchen Vanillezucker zugeben und mit dem Spatel unterheben. Creme 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  5. Anrichten:
    Kurz vor dem Servieren werden die ausgehöhlten Äpfel im Backofen erwärmt. Dann Apfelmasse und Sahne-Quark-Creme abwechselnd in die Äpfel geben und die restlichen Mandelblättchen darauf verteilen.

In deiner Küche ist dein Vorwerk Thermomix® sicher nicht mehr wegzudenken. Für die geniale Küchenmaschine haben wir in unserem Mix-Slider Shop viele nützliche Helferlein zusammengestellt, die dir das Kochen vereinfachen oder deinen Thermomix® gut aussehen lassen: Vom Varoma Dampfkamin über Spritzschutz zu Gleitbrett oder einer Abdeckhaube in verschiedenen stylischen Motiven, wir haben dein neues Thermomix®Zubehör.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Rezepte. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.